Bankentgelte
Klicken Sie auf das Bild,
um es zu vergrößern
 
eBook kaufen
ISBN: 978-3-86556-430-6
1. Auflage 
152 Seiten



 

Die rechtliche Situation deutscher Kreditinstitute bei der Erhebung von Bankentgelten ist im Ländervergleich außerordentlich speziell. In keinem anderen Land kontrollieren und reglementieren oberste Gerichtsinstanzen die Entgeltpolitik der Banken so wie in Deutschland. Für die Kreditinstitute hat diese Rechtsprechung seit vielen Jahrzehnten massive Folgen, denn sie müssen jedes erhobene Entgelt im Vorfeld auf Rechtssicherheit überprüfen.

 


Der vorliegende Band unterstützt diesen Prozess, indem er den Rechtskommentar zum Thema „Preisklauseln“ aus dem Loseblattwerk „Bankrecht und Bankpraxis“ kombiniert mit einem rechts-vergleichenden Aufsatz aus europäischer Perspektive sowie der Praxisschau aus der Sicht einer europäischen Großbank.

 


Inhalt    
  • Zulässigkeit der Bepreisung
  • Einzelne Entgeltpositionen
  • Weitere Entgeltregelungen
  • Die richterliche Preiskontrolle aus europäischer Sicht
  • „Ich leide, also bin ich“ – Anmerkungen eines Bankjuristen zur Entgeltrechtsprechung
Autoren    

Wolfgang Mehringer ist stellvertretender juristischer Bereichsleiter eines großen Spar-kassenverbandes.
Prof. Dr. Andreas Piekenbrock lehrt an der juristi-schen Fakultät der Universität Heidelberg und ist Mitherausgeber des Loseblattwerks „Bankrecht und Bankpraxis“.
Johann G.G. Becher ist First Vice President einer europäischen Großbank und Mitglied in einschlägigen Arbeitskreisen.