KAGB kompakt
Klicken Sie auf das Bild,
um es zu vergrößern
 
eBook kaufen
ISBN: 978-3-86556-417-7
1. Auflage 2014 
328 Seiten



Eine strukturelle Einführung in das neue Investmentrecht

 

Das KAGB bildet, obgleich es einen fundamentalen Eingriff in die Regulierung des Investmentgeschäfts darstellt, doch „nur“ den Schlusspunkt in einer Reihe von gesetzlichen Grundlagen, deren erste das Gesetz über die Kapitalanlagegesellschaften (KAGG) von 1957 war. Mittlerweile wird die Investmentgesetzgebung hauptsächlich aus Brüssel reguliert. Sinn und Zweck der neuen Gesetzgebung ist dabei neben dem Interesse an einem stabilen Kapitalmarkt im Wesentlichen der Anlegerschutz.


Probleme ergeben sich für die Bankpraxis insbesondere in Zuordnungsfragen. Mit der Schaffung des Begriffs „Investmentvermögen“ entstehen z.B. in der Praxis Unsicherheiten in Bezug auf den Anwendungsbereich verschiedenster Anlageformen. Anleger müssen künftig nach dem Grad der Schutzwürdigkeit unterschieden werden. Zu dieser und zu vielen weiteren Fragen bietet das Kompendium Lösungen an. 

 


 

Weitere Informationen

Inhalt    
  • Das Investmentvermögen
  • Verwaltung von Investmentvermögen
  • Die Verwahrstelle
  • Der Vertrieb
  • Aufsichtsregime
  • Übergangsregelungen
Autor     Dr. Matthias Geurts ist seit 2012 Partner einer im europäischen Raum
führenden Wirtschaftskanzlei und war zuvor langjähriger Direktor einer deutschen Großbank.
Leif Schubert arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter.